Akupunktur

Die Akupunktur ist das bekannteste Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin. Akupunktur basiert auf der Beeinflussung verschiedener Reizpunkte des Körpers und kann für viele therapeutische Ansätze, z.B. in der Schmerztherapie, angewendet werden. Durch Einstiche mit Nadeln an genau festgelegten Punkten der Haut können Störungen im Körperinneren beseitigt oder gelindert werden. Diese Akupunkturpunkte liegen alle auf Leitlinien, die man als Meridiane bezeichnet. Die Akupunkturnadeln werden hierbei, je nach Krankheitsbild, an bestimmten Stellen ihres Körpers platziert, wo sie etwa 30min verbleiben und ihre heilsame Wirkung entfalten, während Sie auf einer Liege entspannen.

Wie wird die traditionelle Chinesische Akupunktur in meiner Praxis durchgeführt?
Nach der chinesischen Medizin ist ein Mensch krank, wenn das Qi (auf Deutsch: Lebensenergie oder Lebenskraft) gestört ist.
Vor der Behandlung wird zuerst eine Diagnose nach den Kriterien der TCM (Traditionell chinesischen Medizin) erstellt.
Es werden ca. 8-20 dünne Nadeln in die Haut eingebracht (Körper, Kopf, Ohr). Das Einstechen kann in manchen Fällen auch etwas schmerzhaft sein, dieser Schmerz sollte in der Regel aber vergehen. Eine spezielle schmerzähnliche Empfindung, das sogenannte De-Qi-Gefühl, kann sich als Kribbeln, Drücken oder Strömen äußern und sollte nach kurzer Zeit in ein angenehmes Gefühl der Schwere und Entspannung übergehen.
Die Akupunktur wird meist im Liegen, in Ausnahmefällen auch im Sitzen durchgeführt, in bequemer Position.
Die Dauer der Behandlung kann zwischen 20 und 45 Minuten liegen. In dieser Zeit sollte man versuchen, eine entspannte Körper- und Geisteshaltung zu erzielen. Vor und nach der Behandlung   sollte man eine halbe Stunde lang Hektik und Aufregung vermeiden. Planen Sie auf jeden Fall im Anschluss ein bisschen Zeit ein, bevor Sie wieder aktiv werden.

Die Akupunktur findet in der Regel 2-3x wöchentlich statt. Eine Behandlungsserie umfasst in der Regel 8-16 Sitzungen. Nach der 4. – 5. Sitzung wird eine Erfolgskontrolle durchgeführt, in der die  eventuell eingetretenen Veränderungen durchgesprochen werden.
Die Kosten richten sich nach der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ).
Einen Kostenvoranschlag kann ich Ihnen auf Anfrage persönlich, per Post oder per Email zukommen lassen.